Wohn-Riester - höhere Attraktivität mit Verbesserungen zum 01.01.2014:

Seit Jahresbeginn ist Wohn-Riester durch zahlreiche Verbesserungen noch flexibler. Ca. 19 Mio. Förderberechtigte nutzen die Möglichkeiten des Riesterns noch nicht. Viele lassen sich die Unterstützung entgehen, weil sie Vorurteilen aufsitzen oder ganz einfach die Möglichkeiten nicht kennen. Selbst die Stiftung Warentest urteilt positiv: "Ideal fürs Eigenheim" schreibt sie in der Ausgabe 12/ 2013 von Finanztest. 

Was ändert sich beim Wohn-Riester?

Durch das Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz ergeben sich seit 1.1.2014 Änderungen, die es in sich haben - für Ihren Kunden und für Sie:

  • Jederzeitige Kapitalentnahme möglich: Neu ist, dass künftig zu jeder Zeit bis zum Beginn der Auszahlungsphase das gesamte Kapital aus dem (Wohn)-Riester-Vertrag auch für eine Entschuldung entnommen werden kann, Das heißt: Die Verwendung des Riester-Guthabens ist jetzt auch direkt für eine Anschlussfinanzierung/Umschuldung möglich! Das geförderte Kapital muss mindestens 3.000 Euro betragen.

  • Barrierefreier Umbau:Gefördertes Kapital kann jetzt unter bestimmten Voraussetzungen für den alters· und behindertengerechten Umbau einer selbstgenutzten Immobilie verwendet werden. Der Mindestbetrag liegt bei 6.000 Euro - liegt der Erwerb länger als drei Jahre zurück, sind es 20.000 Euro.

  • Weitere Verbesserungen gibt es bei der nachgelagerten Versteuerung und den Fristen zur Vermeidung einer sofortigen Versteuerung bei Aufgabe der Selbstnutzung.