Wichtig: Rücklage zum Werterhalt einer Immobilie bilden – Lösung: Fondssparen nach Plan

Wenn die Baufinanzierung in trockenen Tüchern ist und die Übergabe der Immobilie erfolgte, heißt es, ihren Wert zu erhalten. Wer hier ausreichend flexibel sein will, sollte eine Instandhaltungsrücklage bilden, um Modernisierungs- und Renovierungsmaßnahmen abzudecken.

Mit einer regelmäßigen, monatlichen Spareinlage auf einem separaten Konto sind Immobilienbesitzer am besten für die Unterhaltungskosten von Haus oder Eigentumswohnung gewappnet. Für eine solche Instandhaltungsrücklage gibt es klassisch drei Optionen:

  • Besparung auf ein Sparkonto
  • Abschluss eines Bausparvertrages
  • Fondssparplan

Auf die ersten beiden Varianten schlägt die Niedrigzinsphase durch. Die Zinsen für Spareinlagen oder Tagesgeld sind historisch gering, selbst Bausparverträge erwirtschaften kaum die Abschlussgebühr – und sie sind nur eingeschränkt verfügbar.

Bleibt Alternative drei, der Fondssparplan. Er bietet eine angemessene Rendite bei ständiger Verfügbarkeit. Um einen Fondssparplan und die Funktionsweise unseres Fondsshop zu erläutern, haben wir – passend zur kürzlich beendeten WM – das Modell Fußball gewählt: 

Der Trainer – sprich: der Anleger – bestimmt die grundsätzliche Ausrichtung und Taktik der Mannschaft. Fünf Risikoklassen stehen zur Auswahl, mit denen eine konservative, defensive, ausgewogene, chancenorientierte oder risikofreudige Aufstellung bestimmt wird. 

Die passende Aufstellung leitet sich von der Anlagedauer und der persönlichen Risikoneigung ab. Umso länger der Anlagezeitraum ist, desto eher empfiehlt sich eine chancenorientierte bis risikofreudige Aufstellung der Mannschaft. Bei kurzem Turnierverlauf (= wenige Jahre) sollte der Vermögenserhalt im Vordergrund stehen. Das Team wird besser etwas defensiver aufgestellt. 

Für jede der fünf Aufstellungen haben wir in unserem Fondsshop ein passende Mannschaft aus zehn Einzelspielern (= Fonds) zusammengestellt und Modellportfolio genannt. Die Fonds haben – wie in einer Mannschaft – unterschiedliche Aufgaben. Einige sind für die Abwehrarbeit in fallenden Märkten geeignet, andere sorgen für ein stabiles Mittelfeld, während die Stürmer unter den Fonds Rendite erwirtschaften. Alle orientieren sich jedoch an der persönlichen Ausrichtung und Taktik des Anlegers. Selbstverständlich können diese auch selbst ihr eigenes „Team“ aus mehr als 150 Einzelfonds zusammenstellen und so eine ganz eigene Aufstellung verwirklichen. 

In regelmäßigen Abständen überprüfen wir die Leistung der einzelnen Fonds und informieren den Kunden, wenn eine Auswechslung sinnvoll ist. Und: Wir behalten die Balance innerhalb des Teams im Auge. Der Anleger wird informiert, wenn es geboten ist, besonders starke Fonds zu verkaufen, um Gewinne zu realisieren. Gleichzeitig raten wir, in andere Teammitglieder zu investieren, um die ursprünglich gewählte Aufstellung wieder auf den Platz zu stellen. 

Wie kommen Sie ins Spiel? Neben Einmalanlagen ist ein monatlicher Sparplan ab einer Sparrate von 100 Euro möglich. 

Neben der Instandhaltungsrücklage bietet sich ein Fondssparplan auch für folgende Ziele an:

  • Kindersparpläne
  • private Altersvorsorge
  • allgemeiner Vermögensaufbau

Fragen? Sehr gerne vergleichen wir mit Ihnen die verschiedenen Modellportfolios und freuen uns, Ihre Fragen im Detail zu beantworten.

Team busch asset management