Inflation vernichtet Milliarden – wie viel davon verlieren Sie täglich?

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser, die “Welt am Sonntag” rechnet vor, dass Guthaben auf Giro- oder Tagesgeldkonten beim derzeitigen Zinsertrag von der Inflation kräftig angefressen werden. Rund 1,4 Billionen Euro sind bei Banken geparkt. Aktuell verringert sich die Kaufkraft dieses immensen Vermögenswertes gemäß den Berechnungen der “WamS” alljährlich um 13,1 Milliarden Euro. Dabei ist noch gar nicht berücksichtigt, dass die Zinserträge oberhalb des Freistellungsbetrages zusätzlich noch zu versteuern sind.

Wie können Sie den Kaufkraftschwund Ihres Geldes zukünftig verhindern?

Lassen Sie andere für Sie die Zeche zahlen und machen Sie es wie die, die schon immer von der Inflation profitiert haben:

die Immobilienbesitzer.

Denn keine andere Anlageform wird in so hohem Ausmaß durch andere bezahlt:

-       Ihr Finanzamt -       Ihre Mieter -       Ihre Geldentwertung

Viele besitzen daher vermietete Wohnungen, weil sie ihr Geld sicher angelegt wissen und die Mieten und die Werte der Immobilien ständig weiter steigen, während Geld jedes Jahr rund 5% seines Wertes verliert. Man könnte auch sagen, Geld verdunstet in 20 Jahren.

Doch warum in Denkmalschutz-Objekte in Leipzig investieren? Oder woanders, wo sich die meisten Kapitalanleger nicht wirklich auskennen? Und dabei überhöhte Preise zahlen, die sich nicht einmal durch Steuervorteile rechtfertigen lassen? Dabei liegt einer der wertstabilsten und damit sichersten Immobilienmärkte direkt vor unserer Haustür: Vermietete Eigentumswohnungen in der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Besser passen die Anforderungen der Zeit an eine Kapitalanlage wirklich nicht mehrzusammen. Eine der kaufkräftigsten Städte in Deutschland. Erträge auf Augenhöhe Ihrer Erwartungen. Finanzierung ohne Eigenkapital, Substanz, inflationssicher, währungssicher, ohne eigenen Verwaltungsaufwand, und ohne Maklercourtage, da direkt vom Eigentümer. Beste Qualität und die Lage, Lage, Lage…

Wenn Sie wie wir die Chancen der historisch niedrigen Zinsen und der noch günstigen Preise sehen und ein Gefühl für werthaltige „Substanz zum Anfassen“ besitzen, dann sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Carsten E. D. Busch